Nils Bassen

Nils Bassen

Listenplatz: 17

Wohnhaft:  Scheeßel
Alter:            28 Jahre
Status:         ledig
Beruf:          Student Lehramt, zuvor erlernt Briefträger
Hobbys:      Discofox, Kochen, Schlagerkonzerte und Karaoke

Ehrenamtliches Engagement:
– Unterbezirksvorsitzender SPD Landkreis Rotenburg (Wümme)

Was will ich in der Politik bewirken:
Einsatz für Mobilität im Landkreis Rotenburg. Der Anschluss an die Metropolregionen und der HVV Beitritt waren wichtige Meilensteine. Die im Kreis beschlossene Resolution von Bahnstrecken innerhalb des Landkreises und Verbindung zwischen Stade, Rotenburg, Osterholz und Tostedt müssen umgesetzt werden.

Ich arbeite daran, dass der Landkreis Rotenburg in Niedersachsen für Auszubildende der bestmögliche Standort wird. Die heranwachsenden Fachkräfte müssen über Auszubildendenwohnheime, die Hand in Hand zwischen Politik und Wirtschaft entstehen, gefördert werden. Das wird den Weg von Hotel Mama zu mehr Eigenständigkeit ebnen.

Einer meiner Kernanliegen ist die Erinnerungskultur und Einsatz gegen Rechts. Die damalige Lent-Kaserne wurde umbenannt und die Bundeswehr entwickelte sich weiter. Ein großer Erfolg für alle Beteiligten.
Außerdem setzt der Landkreis Rotenburg sich entscheidend gegen Rassismus ein mit der Kampagne „Respekt! Kein Platz für Rassismus.“ Zwei nennenswerte Erfolge, die den Landkreis im heutigen Zeitgeist repräsentieren.

Für die Gemeinde wünsche ich mir mehr kulturelle Angebote und Outdoor-Möglichkeiten. Eine Freilichtbühne im Kernort für Poetryslamer, Kleinkünstler, o.Ä. wird unsere Gemeinde bereichern. Außerdem sollten Möglichkeiten geschaffen werden, dass auch das Freizeitangebot der Dörfer verbessert wird. Grillplätze, Freeletics, usw. sind Potentiale, die durch die Jugend gedacht werden. Es sind dennoch Konzepte, die mit Mut und Tradition kombiniert werden können, um unsere Heimat zu modernisieren.

Was man sonst über mich wissen sollte:
Zusätzlich zu den inhaltlichen Schwerpunkten meiner Arbeit und Konzepten ist meine Motivation für die politische Arbeit, dass Andere für Politik begeistert werden und eine Haltung entwickeln. Die Arbeit in der Partei und für die Auseinandersetzung der Ideen kämpfe ich mit aller Leidenschaft. Das, was für meine Freundinnen und Freunde das Ehrenamt im Sportverein ist, wo Sie zum Training gehen unter der Woche, die Jugendmannschaften trainieren oder das Sommerfest organisieren, ist für mich die gleiche Haltung zur politischen Arbeit. Engagement, Schweiß und die Anerkennung meiner Mitmenschen sind für mich ein persönlicher Antrieb, den ich weitergeben möchte.